Meldung des Tages

Nach einer Marathonsitzung hat das Klimakabinett der Bundesregierung am Freitag seine Pläne für einen Klimaschutzplan 2030 vorgestellt. Die CO2-Steuer ist damit vom Tisch. Doch der stattdessen geplante Emissionshandel wird ebenfalls dafür sorgen, dass Heizen und Wohnen teurer werden. An dem Entwurf entzündet sich breite Kritik – was am Ende Gesetz wird, bleibt fraglich. mehr…

Aktuelle Meldungen
02.08.2019

Wie Sie wissen, rufen wir seit Monaten dazu auf, an den Erhebungen für einen Mietspiegel Meerbusch teilzunehmen. Falls Sie bislang noch keine Bögen ausgefüllt haben, möchten wir noch einmal eindringlich an Sie appellieren, denn die Erhebungen enden bald. Wir benötigen jede Auskunft über Wohnraum in Meerbusch, der nicht der Sozialbindung unterliegt und bei dem die Miete in den letzten vier Jahren... mehr…


20.09.2019

Bäume am Gartenzaun sorgen immer wieder mal für Streit zwischen Nachbarn. Denn der Baum des Einen lässt durchaus auch Blätter und Früchte auf das Nebengrundstück fallen. Steht der Wind richtig, kommt zeitweise ein kräftiger Pollenflug hinzu. Aber kann der Nachbar deswegen den Baum-Eigentümer dazu zwingen, sein Gehölz fällen zu lassen? Damit hat sich jetzt der Bundesgerichtshof befasst. mehr…


19.09.2019

Einmal mehr hat die Bundesregierung eine populistische Neuregelung zum Mietrecht beschlossen. Diesmal trifft es die Mietspiegel. Sie sollen die örtliche Vergleichsmiete künftig über einen verlängerten Zeitraum hinweg errechnen, damit die Miete niedriger ausfällt. Mietanpassungen werden damit erschwert. Haus & Grund Rheinland Westfalen kritisiert das Vorhaben energisch. mehr…


18.09.2019

Der Makler preist eine großzügige Wohnung an – doch nach dem Kauf stellt sich heraus: Die Hälfte der Fläche darf gar nicht als Wohnraum genutzt werden, weil die Decken zu niedrig sind. Dazu sagt der Bundesgerichtshof: In solch einem Fall können Käufer die Wohnung zurückgeben und Schadenersatz verlangen, wenn der Makler seinen Fehler nicht ausdrücklich korrigiert hatte. mehr…


17.09.2019

Die Bundespolitik diskutiert darüber, wie sich eine Bepreisung von CO2-Emissionen gestalten lässt. Diese Frage ist gerade auch für die Kosten des Wohnens von entscheidender Bedeutung. Haus & Grund empfiehlt: Die Einnahmen aus einer CO2-Bepreisung sollten an die Bürger zurückgegeben werden – zum Teil über ein Förderprogramm für Klimaschutzmaßnahmen an Gebäuden. mehr…


Dichtheitsprüfung: Was Grundstück-Eigentümer beachten müsssen mehr

Trinkwasserverordnung: Vermieter müssen Warmwasseraufbereitung prüfen mehr

Mietnomaden: Wie werden Vermieter diese Mietbetrüger wieder los? mehr